SolarZinc

SolarZinc

FG icon
Normaler Preis €16,90
€169,00/kg
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Größere Menge benötigt?
Schreib uns, wir senden dir gerne ein individuelles Angebot.


Anorganischer UV-Filter

Eine "ready-to-use" Zinkoxid-Dispersion als Breitband-UV-Filter. Für einen mineralischen Sonnenschutz ohne unangenehm weißem Film auf der Haut.

INCI

Zinc Oxide, Caprylic/Capric, Triglyceride, Polyhydroxystearic Acid

naturkosmetikkonform

ECOCERT

Artikelnummer
UV001

Charakteristik

Verblüffend transparent dank spezieller Plättchen-Technologie


Bei anorganischen Sonnenfiltern handelt es sich um mineralische Pigmente, die äußert fein auf der Haut verteilt sind und so die UV-Strahlung absorbieren können. Für diese feine Verteilung ist eine besonders feiner Vermahlungsgrad der Teilchen erforderlich. Daher sind viele UV-Filter-Pigmente im Nano-Bereich. Dies ermöglicht nicht nur einen lückenlosen Schutzfilm auf der Haut, sondern sorgt auch für wenig Lichtreflexion, welche wir als weißen Film auf der Haut kennen und eher vermeiden möchten.

SolarZinc geht einen etwas anderen Weg. Die Pigmente sind nicht einfach nur sehr fein vermahlen, sondern liegen in einer besonderen Plättchen-Form vor. Auf diese Weise können sich die Pigmente besser zu einem lückenlosen, schützenden Film auf der Haut anordnen. Darüber hinaus wird das Licht zwischen den Plättchen gestreut und es kommt zu einer stark verringerten Reflexion, also weniger Weiß-Effekt. SolarZinc ist also nicht im Nano-Bereich und ermöglicht dennoch unglaublich transparente Sonnenschutzformulierungen.

Für eine leichtere Verarbeitung sind die Zink-Pigmente in SolarZinc bereits fein in einem Trägeröl (MCT-Öl) dispergiert und ermöglicht den einfachen Einsatz in der Ölphase. Das Produkt enthält 65 % Zinkoxid als Aktivsubstanz. Neben dem Trägeröl enthält es noch Polyhydroxystearinsäure, welche als Dispersionsmittel für die Pigmente dient. Dennoch empfehlen wir SolarZinc vor jeder Verwendung gründlich zu schütteln, oder durchzurühren, da die Pigmente im Öl dazu neigen, sich abzusetzen.

Mineralische Pigmente neigen im O/W-Emulsionen dazu "zusammenzufließen", da sie sich aufgrund elektrischer Ladungen anziehen. Dies führt zu einer ungleichmäßigen Verteilung und zu einer lückenhaften, oder fehlenden Schutzwirkung. Dies kann zwar durch komplexere Formulierungen umgangen werden, doch wir empfehlen den Einsatz von SolarZinc in W/O Emulsionen. Neben der guten Pigmentverteilung wirken W/O Emulsionen außerdem besser wasserresistent und verbessern so die Wasserfestigkeit des Sonnenschutzprodukts.

Schutzwirkung von UV-Filtern

Der SPF (Sun Protection Factor) eines Produktes bezieht sich nur auf die Wirkung gegen UVB-Strahlung. Die Schutzwirkung gegen UVA-Strahlung muss zumindest ein Drittel des ausgewiesenen SPF betragen, mehr Information erhält man jedoch, in der Regel, darüber nicht.

Obwohl mehr eingesetzte UV-Filter zu einem höheren SPF führen, hängt dieser jedoch von deutlich mehr Faktoren ab. Ein exakter SPF kann nur mittels in Vivo-Tests in einem Labor ermittelt werden. Plant man eine Sonnenschutzformulierung, kann man den SPF also nur schätzen.

Der geschätzte SPF ergibt sich aus der theoretischen, kalkulierten Berechnung durch die Einsatzkonzentration. Jedoch ist auch die Gesamtrezeptur und die Verarbeitungsweise essenziell für den tatsächlichen SPF und dieser kann, unter Umständen, stark abweichen. Auch die Wasser- und Wischfestigkeit werden in unabhängigen Instituten nachgewiesen.

Daher können wir keine Garantie für die tatsächliche Schutzwirkung dieses Produkts übernehmen und raten zu einem vorsichtigen Umgang mit UV-Strahlung.

Richtwerte für SPF-Einsatzkonzentration

SPF 10* -> min. 10 % SolarZinc

SPF 15* -> min. 15 % SolarZinc

SPF 20* -> min. 21 % SolarZinc

SPF 25* -> min. 26 % SolarZinc

SPF 30* -> min. 31 % SolarZinc

SPF 50* -> min. 51 % SolarZinc

*) in silico

Das Verhältnis der Absorbierung von UVA-Strahlung zu UVB-Strahlung beträgt ca. 0,8. Das bedeutet bei einem SPF von 30, wäre die Schutzwirkung vor UVA Strahlung ca. 24. Das erforderliche Verhältnis von einem Drittel Schutzwirkung gegen UVA-Strahlung kann also mit SolarZinc erreicht werden.

Jedoch reicht die Wirkung von mineralische UV-Filter nicht so weit in die UVA-Strahlung hinein, wie spezielle organische UVA-Filter das vermögen! Für einen hohen UVA-Schutz sind also entsprechende Kombinationen von UV-Filtern notwendig.

INNOMETICS-Rohstoff-Video-Sonnenschutz-SolarZinc

Einsatzkonzentration und Verarbeitung

  • 10 - 60 %
  • in die Ölphase einarbeiten
  • am besten in W/O-Emulsionen zu verwenden
  • vor Gebrauch gut schütteln oder rühren

    Besonderheiten auf einen Blick

    • anorganischer (mineralischer) UV-Filter
    • bereits in MCT-Öl vordispergiert - für eine einfache Verabreitung
    • Breitbandschutz - UVA-UVB-Verhältnis ca. 0,8:1
    • kein Nano-Material
    • hohe Transparenz auf der Haut und kein weißer Film

     

     

    innometics-sonnencreme-mineralisch


    innometics-sonnenmilch-protect