INNOMETICS Partners: JulesMoody

Wir von INNOMETICS sind besonders stolz auf unsere ausgewählten Partner*innen, die uns mit ihrer Leidenschaft, ihren Ideen und ihren Aktivitäten inspirieren. Deshalb möchten wir euch JulesMoody vorstellen.

 

Wer bist du?

Mein Name ist Julia, ich bin 37 Jahre alt und leben mit meiner Familie im schönen Niederösterreich.

Was machst du?

Auf meiner Seite www.julesmoody.com zeige ich naturverbundenen Frauen, wie sie ihre eigene Naturkosmetik ganz einfach zu Hause herstellen können.

Mein Fokus hierbei liegt auf einfachen Rezepten mit natürlichen Rohstoffen und Kräutern direkt aus der Natur.

Wie bist du zu Naturkosmetik gekommen?

Ich war ewig auf der Suche nach dem perfekten Creme-Rezept und hab von teurer zu günstiger Kosmetik und von konventionell zu Naturkosmetik alles mögliche versucht. Nur war ich auf lange Sicht nie zufrieden mit dem gekauften Produkt.

Deshalb hab ich mit dem Selbermachen begonnen und bin heute froh mir meine Naturkosmetik genauso rühren zu können, wie ich sie gerade brauche. Ich passe sie einfach an meine jeweiligen Bedürfnisse an und unterstütze meine Haut so ideal. Mein Hautbild war nie so feinporig, zart und rein wie mit selbstgemachter Naturkosmetik.

Was begeistert dich als Mensch und in deiner Arbeit?

In meiner Arbeit begeistert mich Folgendes: Ich habe schon immer gerne mit Menschen gearbeitet. Ich liebe es, sie zu unterstützen. Ich weiß noch genau, wie verloren ich mir am Anfang meines „Rühr-Abenteuers" vorgekommen bin. Und wie mühsam es war, sich alle Informationen suchen zu müssen.

Mein Herz schlägt einfach für die Rühr-Anfänger*innen und ich liebe es, das Leben meiner Kund*innen hier zu Vereinfachen.

Als Mensch begeistern mich die Kraft und die Rhythmen der Natur, die Schönheit unseres Planeten und die Geheimnisse fremder Kulturen und unseres Sonnensystems. Ich weiß, eine ganz schöne Bandbreite, aber es gibt sooo viel zu entdecken und so viel, das dabei im Zusammenhang steht. Und genau das begeistert mich unheimlich.

Was war dein größtes Naturkosmetik-Hoppala?

Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich mit meiner Tochter ein „Monster" gerührt.

Gemeinsam haben wir ein tolles Creme-Rezept gerührt und die Konsistenz und Pflegekraft war außergewöhnlich. Weil mir der Duft nicht so gefiel, hab ich dann noch ein paar Tropfen eines ätherischen Öls hinzugegeben, das ich normalerweise ganz gerne mag. Blöderweise war das ätherische Öl in Kombination mit den restlichen Duftnoten der Creme offenbar nicht die richtige Wahl, denn plötzlich roch es nach Desinfektionsmittel. :-D  Und wirklich niemand braucht eine Creme, die nach Desinfektionsmittel riecht!

Meine Tochter hat daran gerochen und gesagt „Mama, wir haben ein Monster erschaffen". Gott sei Dank konnte ich mit ein bisschen Fingerspitzengefühl gegenarbeiten und die Creme roch dann zwar nicht himmlisch, aber zumindest auch nicht nach Desinfektionsmittel.

Ein „Learning", dass du uns mitgeben kannst?

Mein Learning: Beschäftige dich immer zuerst mit den Grundlagen. Recherchiere, wie welcher Rohstoff eingesetzt wird und in welcher Konzentration.Damit sparst du dir wahnsinnig viel Nerven, Zeit und du schonst die wertvollen Rohstoffe.

Was ist dein INNOMETICS Lieblingsrohstoff?

Uff, mich da jetzt auf einen beschränken zu müssen ist nicht fair! Was ich am INNOMETICS Sortiment liebe sind die innovativen Rohstoffe, die mit viel Liebe zum Detail ausgewählt wurden. Besonders die Emulgatoren und die Wirkstoffe finde ich super!


Hinterlasse uns dein Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen